Leitbild

Der Arbeitskreis Musik in der Jugend e. V., gegr. 1947, ist ein Musikverband aus der Tradition der deutschen Jugendmusikbewegung. Er widmet sich der musikalischen Bildung und Begegnung vor allem von Kindern und Jugendlichen und der Qualifikation derjenigen, die mit ihnen arbeiten.
Mit seinen Veranstaltungen lädt der AMJ einzelne Menschen, Familien oder Gruppen ein, mit anderen Gleichgesinnten musikalisch aktiv zu werden, auch unabhängig von Institutionen wie Schule, Kirche, Musikschule, Volkshochschule usw. Dabei steht die Qualität der gemeinsamen Arbeit und der Begegnung im Vordergrund.
Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt bei der Chormusik, insbesondere mit Kinder- und Jugendchören. Er ist mit seinem Engagement national und international vernetzt.

Der AMJ lässt sich leiten

  • von der eigenen Begeisterung an der Musik,
  • von der Gewissheit, dass Musik und musikalische Bildung zu allen Lebensaltern und Lebensphasen gehören,
  • von dem Wunsch, möglichst vielen Menschen die aktive Teilhabe an der Musik zu ermöglichen,
  • von dem Bemühen, zeitgemäße Konzepte für musikalische Betätigung und Bildung zu entwickeln und umzusetzen,
  • von dem Grundsatz, durch qualitätsvolle Breitenarbeit musikalische Entwicklungen bis zur Spitze zu fördern,
  • von der Überzeugung, dass mit der aktiven Teilhabe an Musik Glück, Freude und Lebensqualität erlebt und weitergegeben werden.

Der AMJ bietet mit seinem Kursprogramm

  • insbesondere Kindern und Jugendlichen vielseitige musikalische Begegnung und Bildung
    – von der Weitergabe des musikalischen kulturellen Erbes bis zur zeitgenössischen Musik,
    – in der Bandbreite der musikalischen Gattungen und Genres,
    – altersspezifisch und generationenübergreifend,
    – auf allen Leistungsstufen
  • Aus- und Fortbildung auf allen Leistungsstufen für Menschen,
    – die musikpädagogisch arbeiten und
    – die Musikensembles, insbesondere Chöre, leiten

Der AMJ bietet als Kinder- und Jugendchorverband

  • internationale Begegnung und Bildung in Chorfestivals für Kinder- und Jugendchöre,
  • Fortbildung, Coaching und Vernetzung für ChorleiterInnen
  • Einsatz für zeitgenössische Komposition und zeitgemäßes Arrangement in der Kinder- und Jugendchorarbeit,
  • Beratung und Unterstützung in grundsätzlich allen Belangen der Chorarbeit,
  • kostenlose Nutzung der Notenbibliothek für Mitglieder.

Der AMJ sieht als Notwendigkeit für seine weitere Entwicklung

  • die kontinuierliche Pflege und Verbesserung der Qualität seiner Veranstaltungen,
  • die kontinuierliche Überprüfung und Fortschreibung seines Profils,
  • die kulturpolitische Einbettung und Präsentation seiner musikpädagogischen Arbeit,
  • Folgerungen zu ziehen aus der Veränderung gesellschaftsstruktureller Rahmenbedingungen durch den altersdemografischen und migrationsdemografischen Wandel, z. B. durch
  • stärkere Einbeziehung bislang unterrepräsentierter Bevölkerungsgruppen (z. B. Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund),
  • stärkere Einbeziehung Älterer (wo immer möglich mit generationsübergreifenden Ansätzen),
  • die Stärkung und Pflege der regionalen Verankerung (Landes- und Regionalverbände),
  • die Kompetenzentwicklung und -pflege seiner professionellen MitarbeiterInnen als Einzelpersonen und als Team,
  • die Kompetenzentwicklung und –pflege seiner ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in Bundesvorstand und Landesvorständen.

Downloads