Februar, 2023

04FebAlle Tage05002 Vocal PaintingIntensivkurs für alle Gesangs-LevelVHS Zentrum Mitte, Schanzenstraße 75, 20357 HamburgKursleitung:Felix Schirmer

Veranstaltungsdetails

Vocal Painting – Was steckt dahinter? Zentrales Element der Methode ist nicht das „Malen“, wie man vielleicht zunächst vermutet, sondern das gemeinsame Musikmachen mit Hilfe von Handgesten.

Dabei können alle mitmachen, die gern singen und Lust haben, mit einer Gruppe zusammen Musik entstehen zu lassen. Ob einfach nur mitsingen oder aktiv durch Soli, Anleiten und Improvisieren mitgestalten – alle Sing-Level kommen hier auf ihre Kosten. Und dazwischen darf man sich natürlich jederzeit auch einfach mal mit der Musik treiben lassen, denn Musik soll hier bei allem Anspruch vor allem eins: inspirieren und Spaß machen.

Was ist das Besondere an Vocal Painting? In der von Jim Daus Hjernøe in Dänemark entwickelten Methode geht man oft von improvisierten Circle Songs aus, wie man sie zum Beispiel von Bobby McFerrin oder Rhiannon kennt. Durch die Verwendung der Handgesten, die zum Teil an Walter Thompsons Soundpainting angelehnt sind, verändert sich das musikalische Miteinander im Chor, denn es entscheidet nicht nur eine Person vorn, wie sich die Musik entwickelt, sondern diese kann auch Mitglieder der Gruppe auffordern, sich musikalisch zum Beispiel mit neuen Loops, Soli oder Harmonisierungen einzubringen. Das Ergebnis ist ein spannender Mix aus Instant Composing und Live Arranging.
Und Vocal Painting ist noch viel mehr – es ist eine Philosophie und eine Art des gemeinsamen Musikmachens, die sich auch in andere Kontexte, wie beispielsweise Instrumentalmusik oder Musikpädagogik, übertragen lässt.

Mehr ansehen

Kosten

Kursgebühr:
AMJ- Mitgl. 100,– € / Nichtmitgl. 90,– €,
Auszubildende erhalten 20,- € Ermäßigung

 

Unterkunft:
Ohne. Einige private Quartiere können angefragt werden.

Anmeldung

Anmeldung

Anmeldeschluss

10.01.2023

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an ChorsängerInnen, ChorleiterInnen sowie begeisterte LaiensängerInnen ab 16 Jahren.

Kurszeiten

04.02., 10 Uhr bis 05.02., 14 Uhr

Kursleitung

Felix Schirmer

Weiteres

Seit 2010 ist Ken Norris Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik & Theater Hamburg.  Er ist spezialisiert auf Improvisationstechnik, Stimmphysiologie und Bewegung und leitet den HfMT Jazzchor sowie das HfMT Jazzvocal-Ensemble.
Norris hat diverse Workshops und Meisterkurse u.a. an der Musikhögskolan Ingesund School in Arvika , der Jugendmusikschule Hamburg-Mitte, dem Hamburger Konservatorium und der Hochschule für Musik & Theater Hamburg gegeben. Er studierte Architektur an der Yale University (USA) und Musik an der American School of Modern Music (Paris). Für das Musical „Der König der Löwen“ wechselte er dann nach Hamburg, wo er zum gefragten Solisten im Bereich Jazz geworden ist.
Zurzeit bereitet sich Ken auf die Zertifizierung als Master-Trainer in der Estill Voice Training Methode vor.

 

 

Uschi Krosch studierte Musikalische Früherziehung und Klavier an der Musikhochschule Köln, Kultur – und Bildungsmanagemant an der HWP Hamburg und Chorleitung an der HfMT Hamburg.
Sie leitet 3 Hamburger Chöre: den Madrigalchor Eppendorf, den Kammerchor Klub Konsonanz sowie den Chor der HAW Hamburg.
Neben a capella Literatur und großen Chorwerken ist sie in Crossover-Projekte involviert und arbeitet mit zeitgenössischen KomponistInnen zusammen wie bspw. Jan Dvorak, Michael Lentz, Eva- Maria Houben, Peter Ablinger und Dodo Schielein.
Krosch arbeitet seit 1996 an diversen Theatern als Gesangscoach und ist verantwortlich für musikalische Einstudierungen u.a. am Kampnagel Hamburg, Thalia Theater Hamburg, Theater Bremen und an der Württembergischen Landesbühne Esslingen.
Desweiteren gibt sie eigene Kurse in Circlesinging und Vokal-Improvisation in Hamburg.

Hier Mitglied werden und Ermäßigungen nutzen!

Zur Mitgliedschaft

Kontakt und weitere Informationen

Ansprechpartner / Organisation:
AMJ-Büro Hamburg, Christine von Bargen
Saarlandstr. 4, 22303 Hamburg
Tel. 040/27 87 38 72
kurse@amj-hamburg.de

X