Dozentinnen und Dozenten beim AMJ

Der AMJ arbeitet mit vielen bundesweiten und international anerkannten DozentInnen zusammen. Nachfolgend finden Sie die Lebensläufe der DozentInnen und die Kurse, bei denen sie für den AMJ tätig sind.

Bine Becker-Beck (Gesang, Chorleitung)

Bine Becker-Beck studierte zunächst Musik (Hauptfach Geige) und Geschichte in Aachen, Chorleitungsunterricht u. a. bei Prof. Dr. Wilhelm Schepping, Harald Nickoll und Prof. Fritz ter Wey. Studien bei Prof. Kurt Suttner, Hermann Max und Prof. Andreas Göpfert sowie eine Chormitgliedschaft im Jungen Chor Aachen (Schwerpunkt zeitgenössische Musik) und in der Rheinischen Kantorei (Schwerpunkt alte Musik) schlossen sich an. Nach einer Tätigkeit als Dozentin für Chorleitung an der Universität zu Köln arbeitet Bine Becker-Beck heute an einer Gesamtschule in Mönchengladbach. Dort hat sie sich die Ausbildung der jugendlichen Stimmen zur Chorkultur besonders im Bereich der Sek II zur Aufgabe gemacht. Weiterhin ist sie als Jurorin bei internationalen und nationalen Chorwettbewerben gefragt. Neben „Chor-Coachings“ arbeitet sie als Workshop- und Kursleiterin.
Bine Becker-Beck ist Gründerin und Leiterin des Frauenkammerchores CANT’ELLA. Dieser befasst sich viel mit zeitgenössischer Chormusik, u.a. hat Prof. Alfred Koerppen für diesen Chor geschrieben. 1998 gewann der Chor den Deutschen Chorwettbewerb in Regensburg, Teilnahmen an Wettbewerben in Marktoberdorf, Maasmechelen und Lindenholzhausen schlossen sich erfolgreich an. Im Mai 2008 gewann CANT’ELLA beim Internationalen Kammerchorwettbewerb „Fleischmann Trophy“ den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes.
Bine Becker-Beck ist seit mehreren Jahren stellvertretende Vorsitzende im Vorstand des AMJ. Dieses Jahr ist sie in folgenden Kursen Dozentin: Study Tour Usedom

Inga Brüseke (Gesang, Chorleitung)

Inga Brüsekes musikalische Heimat liegt im Kammerchorbereich: Der von ihr 2015 gegründete Junge Kammerchor Lucente (München) sang unter Kristjan Järvi und Prof. Martin Berger (Stellenbosch/SA), wurde von Sven Helbig (ECHO-Preisträger) engagiert und konzertierte 2019 beim Fachtreffen der deutschen Chorszene. Sie arbeitete auch mit Ensembles wie dem Kammerchor der Musikhochschule Trossingen, dem Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold, cantAnima Österreich, Ensemberlino Vocale (Berlin) und dem Hochschulchor der Musikhochschule Trossingen. Als Orchesterdirigentin war sie mit dem Hochschulorchester Trossingen, dem Ensemble für Alte Musik Trossingen und als eine der wenigen weiblichen Orchesterdirigentinnen im Raum München mit dem Schumann Orchester Pullach zu hören. Einstudierungen für u. a. Michael Alber (Musikhochschule Trossingen), Kristjan Järvi (MDR Sinfonieorchester) und Martin Berger (University Stellenbosch) ergänzen ihr Profil. Inga Brüseke verbindet eine enge Zusammenarbeit mit Komponisten aus dem In- und Ausland, für die sie zahlreiche Erst- und Uraufführungen in unterschiedlichen Produktionen vorstellte. Eine intensive Auseinandersetzung mit Körperarbeit (Alexander-Technik), Stimmphysiologie und funktionaler Stimmbildung prägen ihre Arbeit im Bereich der chorischen Stimmbildung. Sie ist Absolventin des “Gesangpädagogischen Zertifikats” des Bundesverbands Deutscher Gesangspädagogen. Inga Brüseke hat im Bereich Chorleitung u. a. unterrichtet an der Musikhochschule Trossingen, der LMU München, der KU Eichstätt-Ingolstadt, der Musikhochschule Lübeck und im internationalen Kontext an der University Stellenbosch. Der Stipendiatin der Töpfer-Stiftung im Format concerto21 ist es ein besonderes Anliegen, durch innovative, interdisziplinäre Konzepte Chormusik neu zu beleuchten und tiefere Bedeutungsschichten zu erkunden.
Inga Brüseke ist dieses Jahr Dozentin in folgenden Kursen: Sommerakademie Chor- und Orchesterleitung

Sabine Döll

Sabine Döll ist dieses Jahr Dozentin in folgenden Kursen: Klezmer Kurs

Joachim Geibel (Gesang, Chorleitung)

Joachim Geibel macht seit seiner frühesten Kindheit Musik. Mit einer Chorleiter- und Organistenausbildung (C-Kurs) begann schon zu Schulzeiten seine professionelle Chorarbeit. Er studierte anschließend Musik mit den Schwerpunkten Cello und Chorleitung sowie Mathematik in Köln und erwarb im Mai 2018 sein zweites Staatsexamen. Von 2010 bis 2014 sang er bass im a cappella-Ensemble „Mit Ohne Alles“, mit dem er deutschlandweit ca. 45 Konzerte im Jahr sang und für welches er viele Songs und Arrangements schrieb. Seit 2012 leitet er den Chor der Ev. Studierendengemeinde (ESG) Köln und die bundesweiten ESG-Chortreffen mit über 200 Sänger/innen. Im Sommer 2015 gründete er zusammen mit Nicole Lena de Terry den „Kölner Willkommenschor“, für den die beiden 2017 mit dem ersten Preis des hochschulübergreifenden Wettbewerbs Musikpädagogik ausgezeichnet wurden. Joachim Geibel leitet den KölnerKinderUni-Chor und nahm mit diesem 2019 am internationalen Kinder- und Jugendchor Festival EUROTREFF in Wolfenbüttel teil.
Er ist Mitglied im Bundesvorstand des AMJ und Stipendiat des Cusanuswerks. In diesem Jahr ist er Dozent in folgenden Kursen: Chorarbeit im Zeitalter der Digitalisierung/Musikfreizeit für Familien

Prof. Robert Göstl (Gesang, Chorleitung)

Im Bereich Chor und Stimme zählt Prof. Robert Göstl zu den international gefragten Spezialisten. Er studierte Kirchenmusik und Chordirigieren unter anderem bei Roland Büchner und Jörg Straube. 10 Jahre war er musikalischer Leiter der Vorchöre der Regensburger Domspatzen. Eine umfangreiche Referenten-, Dirigenten und Jurytätigkeit bildet den Schwerpunkt seiner freiberuflichen Tätigkeit in Europa, Lateinamerika und Asien. Seit 2008 Professor für „Singen mit Kindern“ an der Hochschule für Musik in Köln, vertrat er dort 2009-2013 auch das Fach Chorleitung. Von 2010 bis 2014 übernahm er die künstlerische Leitung des Deutschen Jugendkammerchors. Er ist künstlerischer Leiter des Kammerchores vox animata (www.vox-animata.de) und Mitglied im Artistic Council des europäischen Profichor-Netzwerks Tenso. Wichtig ist ihm neben all diesen Dingen die Erdung an der Basis durch die Leitung des Kinderchores und des gemischten Chores in seinem Heimatort Deuerling (www.singkreis-deuerling.de). Als Autor hat er seine Erfahrungen in zwei gefragten Standardwerken niedergelegt („Singen mit Kindern“ und „Chorleitfaden“ Band 1 und 2 – ConBrio, Regensburg).
In diesem Jahr ist Robert Göstl Dozent in folgenden Kursen: Stimmen hören, verstehen und bilden

Johannes Paul Gräßer

Johannes Paul Gräßer ist dieses Jahr Dozent in folgenden Kursen: Klezmer Kurs

Rolf Grillo

Rolf Grillo, geb. 1961, wuchs mit Musik auf und gründete schon in der Schulzeit seine erste Band. In kirchlichen Jugendgruppen spielte er Gitarre, sang und machte die Erfahrung wie verbindend die „Weltsprache Musik“ sein kann. An der „Hochschule für Musik und Theater“ in Hannover studierte Rolf Grillo Diplom-Rhythmik. Vor und nach dem Studium zog es ihn mehrfach nach Ghana, wo er im Unterricht bei dortigen Meistertrommlern und an der Universität Legon intensiv die afrikanische Musik und Kultur studierte. Später folgte er den Spuren der afrikanischen Musik nach New York, Brasilien, Trinidad & Tobago und lernte Samba, Reggae, Rumba sowie die in der Karibik beheimatete Calypso-Musik der Steelorchester kennen. 2014 machte er eine Studienreise nach Neuseeland, um die Kultur der Maori kennen zu lernen. Seit 1986 arbeitet er u.a. als Lehrer und Gastdozent an verschiedenen Institutionen und Hochschulen in Deutschland und der Schweiz. 1997 gründete er gemeinsam mit Frau Prof. Birtner-Gesslein das "Institut Rhythmik & Percussion" in Freiburg, an dem vielfältige Workshop-Reihen, Projekte und Fortbildungen angeboten werden – von musikalischer Früherziehung über Rhythmus- und Koordinationstraining für Sänger, Schauspieler und Chöre bis zu Großgruppen-Events und „Rhythmuszentrierte Teamentwicklung“ für Gruppen und Unternehmen.
Rolf Grillo ist dieses Jahr Dozent in folgenden Kursen: Afrikanische Musik

Tammo Krüger

Tammo Krüger studierte zunächst privat bei Jörg Straube Dirigieren, seit Oktober 2016 ist er in der Dirigentenklasse von Eiji Oue in Hannover. Er ist zweifacher Träger des Deutschlandstipendiums und Gründer des Kammerorchesters "ensemble Geräuschkulisse". Musikalisch arbeitete er unter anderem mit dem Bachchor Hannover, dem Niedersächsischen Landesjugendorchester und dem "ensemble Geräuschkulisse" zusammen. In 2018 assistierte er Paul Weigold bei der Opernproduktion „Ariadne auf Naxos“ von Strauß und hat außerdem „Le nozze di Figaro“ von Mozart bereits aufgeführt. Bei dem Malaysian Philharmonic und der Polnischen Nationalphilharmonie assistierte er Eiji Oue, weitere wichtige Impulse nahm er auf von Semyon Bychkov, Boris Kusnezov, Peter Schreier und Christoph Eschenbach. Auch als Dirigierlehrer ist Tammo erfolgreich, so hat einer seiner Schüler gerade die Aufnahmeprüfung für Dirigieren an der Musikhochschule Hannover geschafft. In 2020 wurde Tammo die Leitung der Projektphase des European Medical Students Orchestra & Choir anvertraut, außerdem ist er neuer künstlerischer Leiter des Kammerchor Clausthal-Zellerfeld ab Januar 2020. Tammo studiert zusätzlich Humanmedizin in Hannover.
Dieses Jahr ist er Dozent in folgenden Kursen: Jam Camp Wolfenbüttel

Angela Postweiler

Angela Postweiler ist dieses Jahr Dozentin in folgenden Kursen: AMJ Summer Class

Michael Reif

Michael Reif ist dieses Jahr Dozent in folgenden Kursen: AMJ Summer Class

Denis Rouger

Denis Rouger ist dieses Jahr Dozent in folgenden Kursen: AMJ Summer Class

Gerhart Roth

Gerhart Roth, geb. 1942, studierte Musik, Kunsterziehung und evangelische Religion. Er unterrichtete von 1967 bis 1999 an Gesamtschulen in Hessen. Zwei Jahrzehnte leitete er den Kinderchor des Hessischen Rundfunk in Frankfurt/M. In vielen Produktionen und Konzerten für den Hessischen Rundfunk trat er an die Öffentlichkeit. Gerhart Roth ist Gastdozent an den Bundesakademien in Trossingen und Wolfenbüttel sowie an den Landesakademien für Kinderchorleitung. Seit vielen Jahren ist er als Seminarleiter sehr erfolgreich bei Kursen der Lehrerfortbildung verschiedener Bundesländer, Kursleiter beim AMJ. Er führt den Vorsitz im AMJ-Landesverband Hessen und war wiederholt in der Jury von nationalen und internationalen Chorwettbewerben tätig.
Gerhart Roth ist Vorstandsvorsitzender im AMJ-Landesverband Hessen und ist dieses Jahr Dozent in folgenden Kursen: Hilfe, ich soll dirigieren!

Ralph Scheiner (Gesang, Chorleitung)

Ralph Scheiner, Jahrgang 1978, arbeitet seit 1998 nebenberuflich als Leiter von Chören, kleinen Ensembles und Orchestern in der Region Darmstadt-Dieburg. Nach der Ausbildung zum CChorleiter bei der Ev. Kirche und dem Studium der Musikwissenschaft (M.A.) verbunden mit einer Gesangsausbildung zum Konzertchorsänger beim Collegium Musicum und der EuropaChorAkademie in Mainz, machte er sich 2006 als freiberuflicher Chorleiter und Dirigent mit dem persönlichen Schwerpunkt Musical-Produktionen selbständig. Mit der „MusicalFactory 64853“, die von ihm im Jahre 1998 gegründet wurde und der er seitdem als Künstlerischer Gesamtleiter vorsteht, realisierte er zahlreiche Musical-Projekte und Galas in Groß-Umstadt und im südhessischen Raum, u.a. Titanic, 3 Musketiere, Jesus Christ Superstar, Aida, Tanz der Vampire u.v.m. Als Musikalischer Leiter war er mehrere Saisons bei den Clingenburg-Festspielen und den Burgfestspielen Alzenau tätig. Musikalisch vielseitig interessiert leitete er bereits unterschiedlichste Chöre und Ensembles in allen Besetzungen: Jugendchöre, Gemischte, Männer- und Frauenchöre und besucht dazu regelmäßig Fortbildungen. Seit 2009 arbeitet er zudem als Kantor bei der Kirchengemeinde Babenhausen.
Ralph Scheiner ist dieses Jahr Dozent in folgenden Kursen: Guter Klang von Anfang an

Mathias Schlachter (Gesang, Stimmbildung)

Mathias Schlachter begann mit dem Singen im Alter von 7 Jahren bei den „Rottenburger Domsingknaben“. Ab dem 9. Lebensjahr erhielt er regelmäßig Einzelstimmbildung. Er absolvierte sein Gesangsstudium an der staatlichen Musikhochschule in Karlsruhe, ein Aufbausstudium „Gesang Alte Musik“, folgte an der staatlichen Musikhochschule in Trossingen. Mathias Schlachter ist solistisch tätig, überwiegend als Konzert- und Oratoriensänger, ebenso ist er als Liedsänger aktiv. Als professioneller Chorsänger sang er unter anderem mit Gastverträgen bei den Rundfunkchören in Stuttgart und München, in den Opernchören von Zürich, Stuttgart und München, im Schweizer Kammerchor und bei dem Basler Madrigalisten. Mathias Schlachter wirkte bei zahlreichen Konzerten und CD-Produktionen unter der Leitung von Sir Simon Rattle, Simon Halsey, Claudio Abado, Sir Georg Solti und Eric Ericson mit. Seit seinem Abschluss in Karlsruhe ist er zudem als Stimmbildner und Gesangsdozent an verschiedenen Institutionen tätig. Seit 2018 ist er als Dozent für chorische Stimmbildung an der Landesmusikakademie NRW für angehende Chorleiterinnen und Chorleiter im Laienmusikbereich.
Mathias Schlachter ist in diesem Jahr Dozent in folgenden Kursen: Guter Klang von Anfang an

Christian Schmid

Christian Schmid ist dieses Jahr Dozent in folgenden Kursen: AMJ Summer Class

Friedhilde Trüün

Friedhilde Trüün war bis Ende 2018 als Honorar-Professorin an der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen für Kinderchorleitung und –stimmbildung und in den Jahren 2003-2008 als Dozentin an der Landesakademie in Ochsenhausen tätig. Als Kantorin hat sie 17 Jahre in Reutlingen gewirkt. Heute leitet sie an der Tübinger Musikschule den Jugendchor und den Chor NotaBene. Sie ist Autorin der Stimmbildungsbücher für Kinder und Jugendliche Singsang Song I-III, Initiatorin und Leitung der Singprojekte SingBach und SingRomantik, Kantorin, freischaffende Künstlerin, Autorin.
Friedhilde Trüün ist dieses Jahr Dozentin in folgenden Kursen: Der Zauber der Stimme